• Premium Qualität
  • Sicheres Bezahlen
  • Wertvolles aus St.Gallen seit 1963
von
bis
von
bis
von
bis

Gold(584)

Sortieren nach:

Inhaltsverzeichnis:

Moderner Goldschmuck: warmer Glanz, der bezaubert

Schmuck aus Gold: Faszination seit vielen Jahrtausenden

Ketten, Colliers und Anhänger: Goldschmuck für Dekolleté und Hals

Ehe- und Trauringe als bezaubernde Hingucker

Goldschmuck in tausend Facetten

Von dezent bis exquisit: Ohrstecker und Ohrringe aus Gold

Edler Armschmuck als funkelnde Zierde

Haben Sie Fragen? FAQs zu Goldschmuck

Was bedeutet der Stempel im Goldschmuck?

Was steckt hinter dem Begriff plattierter Goldschmuck?

Seit wann wird Goldschmuck gestempelt?

Kann ich Goldschmuck gebraucht verkaufen?

Kann ich Goldschmuck als Wertanlage nutzen?

Wie reinige ich Goldschmuck?

Wie kombiniere ich Goldschmuck am besten?

Moderner Goldschmuck: warmer Glanz, der bezaubert

Wenn Schmuck mit Augen um die Wette strahlt, dann handelt es sich vermutlich um stilvolle Kostbarkeiten aus Gold. Goldschmuck schafft, was kaum ein modischer Artikel zu leisten vermag: Er bezaubert mit seinem Glanz modebewusste Menschen aller Stilrichtungen. Geschmackvoller Schmuck aus Gold passt einfach immer:

  • Zu Freizeitoutfits mit Jeans und Pullover
  • Zu eleganten Kleidern
  • Zu einer edlen Abendrobe

Verspielt und romantisch oder in kühler Eleganz: Goldschmuck hat viele Facetten und lässt sich wunderbar zu einem individuellen Ensemble zusammenstellen. Kombinieren Sie Weissgold zu Weissgold, Gelbgold zu Gelbgold oder spielen Sie mit zarten Roségoldtönen. Mit schönem Goldschmuck können Sie sich edel und elegant jeden Tag aufs Neue verwöhnen. Lieblingsstücke für den Alltag und Goldschmuck für die besonderen Momente finden Sie in grosser Auswahl bei Ihrem Online-Juwelier Amara.

Schmuck aus Gold: Faszination seit vielen Jahrtausenden

Seit der Steinzeit ist der Mensch auch Kulturträger: Er malt Bilder an Höhlenwände und fertigt Werkzeug und Schmuck aus Steinen, Knochen und Holz. Gold ist eines der ersten Metalle, die der Mensch verarbeiten konnte. Ausgeschwemmt in Flussläufen oder eingebettet in Stein faszinierte es mit seinem warmen, gelben Glanz. Archäologen fanden Gegenstände aus Gold, die bereits vor mehr als 6.000 Jahren gefertigt wurden – als Beigaben zu einem Herrschergrab in Bulgarien. Vor etwas mehr als 4.000 Jahren wurden die ersten Schmuckstücke – Ohrringe – aus Gold hergestellt. Sein seltenes Vorkommen macht das Gold so wertvoll. Gold besitzt nicht nur eine ausgezeichnete Härte sowie einen strahlenden Glanz, es ist auch unempfindlich gegenüber den meisten Säuren und Laugen. Das Edelmetall läuft nicht an und behält seinen strahlenden Glanz über Jahre hinweg. Diese Eigenschaften machen Gold zum idealen Ausgangsmaterial für prächtigen Schmuck aller Art. Goldschmuck wie:

sind Kostbarkeiten, die nie aus der Mode kommen. Noch heute begeistern die floralen Formen eines Schmuckstücks aus der Zeit des Jugendstils oder die üppigen Kreationen, die, mit Edelsteinen und Perlen besetzt, aus dem Barock stammen. Der brillantbesetzte Goldring der Grossmutter hat nichts von seiner Strahlkraft verloren, und die perlenbesetzten Ohrringe aus Gold aus den 1960er-Jahren lassen sich perfekt in jeden modernen Kleidungsstil integrieren.

Ketten, Colliers und Anhänger: Goldschmuck für Dekolleté und Hals

Schon früh wächst die Liebe zum Schmuck aus Gold, wenn ein feingliedriges Kettchen mit Glücksamulett oder einem Anhänger mit Sternzeichenmotiv den Kinderhals ziert. Auch später, wenn die Kinder längst erwachsen geworden sind, ist eine Goldkette ein lieb gewonnener Begleiter im Alltag wie zu besonderen Gelegenheiten.

Hier sind verschiedene Varianten, diesen Schmuck immer wieder anders zu kombinieren:

Kurz und mit schimmernder Perle als Anhänger ziert sie Ihren Hals zur hochgeschlossenen Bluse oder den Ausschnitt Ihres Sommerkleides.

Als längere Version setzt die Goldkette modische Akzente über dem Feinstrickpullover oder zum kleinen Schwarzen.

Als Collier brilliert der Schmuck zu Ihrem eleganten Abendkleid – funkelnde Diamanten oder leuchtende Saphire reflektieren mit ihren Facetten jeden Lichtstrahl.

Ein Collier lässt Ihren Teint erstrahlen und wirkt festlich und edel, sobald Sie es mit stilvoller Noblesse kombinieren. Zur seidig schimmernden Satinbluse und lässig fallender Marlene-Hose passt Schmuck aus Gold ebenso wie zu Leggings mit Grobstrickpullover kombiniert. So setzen Sie mit faszinierendem Goldschmuck als harmonische oder kontrastierende Ergänzung geschmackvoll Ihren ganz persönlichen Stil um.

Ehe- und Trauringe als bezaubernde Hingucker

Ein viel getragenes Schmuckstück aus Gold ist der Ehering. Traditionellerweise aus Gelbgold gefertigt, übersteht er viele Jahre, ohne von seinem Glanz einzubüssen. Aber auch jenseits von Ehe- und Freundschaftsringen sind Ringe als Schmuck sehr beliebt: Sie sind praktische Zier im Alltag und lassen sich gut mit anderen Ringen oder Schmuckformen ergänzen. Glatte Bänder oder ausgefallene Motive – Goldringe zeigen sich vielfältig in Form, Farbe und Design. Ausser mit warmem Gelbton überzeugen die Goldringe ebenso aus Weissgold oder aus beliebtem Roségold. Mit Perlen oder Edelsteinen bestückt oder als organisch gestaltetes Ornament zeigen sie sich von ihrer besten Seite: als Goldschmuck an Ihrer Hand.

Goldschmuck in tausend Facetten

Die Goldschmiedekunst ist ein uraltes Handwerk, das sich über Jahrtausende entwickelt hat. Goldschmuck wird nicht nur gerne mit Edelsteinen verziert. Auch spezielle Techniken zur Oberflächenbehandlung lassen Ihren Goldschmuck zum Einzelstück werden. Feine Goldfäden, kunstvoll geflochten, ergeben Armbänder und Ketten aus Gold, die filigran Ihr Handgelenk oder Ihren Hals zieren. Präge- und Hammertechniken zaubern aussergewöhnliche Muster auf Ringe, Anhänger oder Ohrringe aus Gold. Diese Schmuckstücke sind wertvoll und einzigartig und werden oft von ihren Besitzern mit viel Liebe ein ganzes Leben lang getragen.

Von dezent bis exquisit: Ohrstecker und Ohrringe aus Gold

Nichts akzentuiert Ihre strahlend blauen Augen so gut wie ein Paar Ohrstecker aus Gold mit einem farblich passenden Saphir. Zu einer anderen Gelegenheit betonen Sie Ihren kunstvoll aufgetragenen Lippenstift mit Ohrringen, die mit leuchtend roten Rubinen glänzen. Oder lassen Sie einfach die hübsche Form des Goldsteckers für sich sprechen: Das ist gezielt eingesetzte Zurückhaltung mit grossem Effekt. Zum besonderen Ereignis beweisen Sie exquisiten Geschmack mit Ohrhängern, die perfekt zu Ihrem Collier und zu Ihrem Ring passen. Amara bietet verführerische Modelle, die ideal miteinander zu kombinieren sind. Diese Sets sind in ihrem Design optimal aufeinander abgestimmt, lassen sich aber auch als prachtvolle Einzelstücke zur Akzentuierung Ihrer Garderobe einsetzen. Lassen Sie sich überraschen von den zauberhaften Kreationen der Schmuckgestalter und entdecken Sie zauberhaften Goldschmuck in faszinierenden Formen und Designs. Schauen Sie bei Amara nach Ihren neuen Lieblingsstücken!

Edler Armschmuck als funkelnde Zierde

Entdecken Sie bei Amara die faszinierenden Kreationen von Armreifen und Armbändern aus Gold. Mit einem Armreif aus Gold betonen Sie Ihr Handgelenk mit einer bezaubernden Geste. Ob ein Einzelstück Ihren Arm ziert oder ob Sie mehrere aufeinander abgestimmte Reifen tragen möchten: Ihr Online-Juwelier Amara führt für Ihren Wunsch den passenden Goldschmuck.

Haben Sie Fragen? FAQ zu Goldschmuck

Anders als Modeschmuck ist Goldschmuck meist teuer. Deshalb haben Sie vielleicht vor dem Kauf noch einige Fragen zu dem edlen Geschmeide. Die wichtigsten Informationen haben wir hier für Sie zusammengetragen.

Was bedeutet der Stempel im Goldschmuck?

Echter Goldschmuck besitzt in der Regel einen Stempel, der Ihnen Auskunft über den Goldanteil der Legierung erteilt. Der Stempel wird zumeist auf der Rückseite, dem Verschluss oder bei Goldringen auf der Innenseite des Schmuckstückes angebracht. Dazu benutzt der Goldschmied eine Punze: ein Schlagwerkzeug, mit dem der Stempel in das Gold gedrückt wird. Deshalb nennt man den Vorgang der Schmuckkennzeichnung auch Punzierung.

Den Stempel zu lesen ist relativ einfach:

  • Er besteht aus einer dreistelligen Zahl, die den Prozentgehalt des Edelmetallanteils angibt.
  • In den seltensten Fällen wird Schmuck aus sogenanntem Feingold hergestellt. Dieses Gold trägt den Stempel 999, was einem Reinheitsgehalt von 99,9 % entspricht.
  • Am häufigsten finden Sie Gold mit dem Stempel 333, 585 oder 750 im Handel. Das entspricht einer Karatzahl von 8 K, 14 K und 18 K Gold.
  • Die Farbe des Goldes, also Gelbgold, Weissgold oder Roségold, hat übrigens keine Aussagekraft in Bezug auf die Reinheit.
  • Über die verschiedenen Stempel können Sie auch das Alter Ihres Schmuckes mitbestimmen. Zum Beispiel wurde früher in Deutschland bei Goldschmuck oft eine Krone punziert. Bei Silber finden Sie dagegen den Halbmond in der Kennzeichnung.

Was steckt hinter dem Begriff plattierter Goldschmuck?

Trägt ein Schmuckstück den Stempel plated, double oder americaner, handelt es sich nur um ein vergoldetes Schmuckstück. Das bedeutet, dass der Kern des Schmuckstücks aus einem unedleren Metall besteht. Das kann zum Beispiel Silber sein, aber auch Edelstahl, Nickel oder ein anderes Metall. Die Schmuckstücke werden lediglich in einem speziellen Prozess mit einer dünnen Schicht Gold überzogen. Natürlich haben vergoldete Schmuckstücke nicht den Wert wie massiver Goldschmuck. Er sieht lediglich genauso edel und hübsch aus wie echter Goldschmuck. Das Vergolden verleiht dem Schmuckstück den Vorteil, dass es nicht mehr so schnell anläuft wie Modeschmuck.

Wenn Sie ein Goldschmuck besitzen, das plattiert ist, dann sollten Sie beim Polieren mit Bedacht vorgehen, damit Sie die Goldschicht nicht zu stark abtragen. Auch tieferen Kratzer oder starker Abrieb im Alltag schadet Ihrem Schmuckstück.

Seit wann wird Goldschmuck gestempelt?

Die Tradition, Goldschmuck zu punzieren, besteht schon sehr lange. In England geht das Punzieren auf König Henry II zurück, der bereits im Jahre 1180 die Punze festsetzte. Länderweit gibt es eigene Gesetze zur Punzierung von Edelmetallen. In Deutschland wurde das Stempelgesetz am 16.7.1884 erstmals eingeführt. Seitdem wurde es immer wieder aktualisiert und steht seit dem 10.11.2001 im BGB I in der neuesten Fassung.

Kann ich Goldschmuck gebraucht verkaufen?

Weil Gold ein teures Edelmetall ist, lässt sich Goldschmuck hervorragend verkaufen. Sie können dafür zu einem der zahlreichen Gold-An- und -Verkäufer gehen. Er bestimmt den Reinheitsgrad Ihres Schmuckstückes und das genaue Gewicht und wird Ihnen einen Ankaufspreis nennen, der dem aktuellen Marktwert entspricht. Ein Goldankäufer berücksichtigt aber keine Werte, die zum Beispiel aufgrund einer besonders hochwertigen Verarbeitung entstanden sind. Möchten Sie ein Schmuckstück verkaufen, das antiken Wert oder besonderen Kunstwert besitzt, gehen Sie entweder zu einem Juwelier oder einem entsprechenden Kunsthändler, der auf Goldschmuck spezialisiert ist.

Kann ich Goldschmuck als Wertanlage nutzen?

Der Goldwert steigt seit jeher stetig an. Auf lange Sicht gesehen ist Gold eine reelle Wertanlage. Wenn Sie sich für Goldschmuck als Wertanlage entscheiden, sollten Sie allerdings ein paar Spielregeln kennen und beachten. Bei Goldschmuck bezahlen Sie neben dem Materialwert auch einen grossen Teil für die Herstellung des Schmuckstückes. Je aufwendiger es gestaltet ist, desto geringer wird der Wertanteil, den das darin verarbeitete Gold ausmacht. Investieren Sie möglichst in Goldschmuck mit einem hohen Edelmetallanteil. Je hochwertiger der Anteil ist, desto eher eignet er sich noch als Wertanlage. Für kurzfristige Handelsgeschäfte eignet sich Schmuck nicht. Eine Ausnahme bildet allerdings Schmuck aus dem künstlerischen Bereich. Hier unterliegt der Handel den Gesetzen des Kunstmarktes.

Wie reinige ich Goldschmuck?

Damit Ihr Goldschmuck schön glänzend bleibt, können Sie ihn regelmässig reinigen. Grundsätzlich ist Gold in einer hochwertigen Qualität recht unempfindlich gegen ein Anlaufen. Trotzdem kann das im Laufe der Jahre passieren. Mit einem Goldputztuch können Sie Verschmutzungen einfach wegpolieren. Damit reinigen Sie hervorragend den Armreif aus Gold oder den Goldring. Möchten Sie filigrane Ohrringe aus Gold oder Ihre Goldkette reinigen, dann nutzen Sie ein Tauchbad. Darin wird Ihr Schmuck aus Gold schnell und schonend bis in die kleinste Ritze gereinigt. Verkratzten oder matten Goldschmuck können Sie bei einem Juwelier wieder glänzend aufbereiten lassen.

Wie kombiniere ich Goldschmuck am besten?

Goldschmuck ist ein wahrer Allrounder in der Kombinationsfähigkeit. Er passt sowohl zum täglichen Freizeitlook als auch zum Businessoutfit oder zur Abendgarderobe. Möchten Sie Goldschmuck mit Edelsteinen tragen, dann achten Sie auf die passende Farbwahl. Kombinieren Sie immer passende Goldfarben miteinander. Wie überall gilt auch im Schmuckbereich: Weniger ist oft mehr. Überlegen Sie sich, an welcher Stelle Sie Akzente setzen möchten. Legen Sie eine Goldkette mit einem auffälligen Anhänger an und wählen Sie dazu dezente Ohrringe aus Gold oder umgekehrt.


waiting...
Alle Preise sind inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer und zzgl. CHF 6,95 Versandkosten je Bestellung.